karate Jutsu


 

Karate ist eine alte Kampfkunst, die auf der Insel OKINAWA entwickelt wurde, als OKINAWA noch ein eigenes Königreich war. Zu dieser Zeit hatten die Schriftzeichen 空 手 noch die Bedeutung KARA( ) = CHINESISCH und TE () = Hand, also frei übersetzt Techniken aus China.

Die Wurzeln lassen sich somit bis nach China zurückverfolgen. Nach der Annektierung der Insel durch Japan hatte die Bedeutung der Schriftzeichen unter der Japanischen Herrschaft in KARA = Leer und TE = Hand, zu "Leere Hand" gewechselt.

Die Verbreitung von Karate fand seit 1922 zunächst in Japan statt, nachdem Gichin FUNAKOSHI die persönliche Einladung durch den damaligen Japanischen Kaiser erhalten hatte, die Kampfkunst in Japan zu lehren. Von Japan aus verbreitete sie sich nach dem 2. Weltkrieg in alle Welt und wird heute überwiegend als Kampfsport betrieben.

 

Bei uns im Dojo sehen und üben wir Karate als Kampfkunst, wie sie Gichin FUNAKOSHI (*1868/+1957) übermittelt hat, beziehen also den Angriff auf sogenannte ATEMIPUNKTE mit ein und praktizieren zum Beispiel auch die von Gichin FUNAKOSHI übermittelten Würfe, die grundsätzlich in den Katas enthalten sind.

 

Inhaltlich trainieren wir KATA (= übermittelte FORM) und deren verschiedene Anwendungen (= BUNKAI) unter dem Aspekt der Selbstverteidigung bei verschiedenen Bedrohungsszenarien. Kurzum, wir sehen KARATE als eine effiziente und praktikable Selbstverteidigungskunst, die von jedermann/jederfrau jeglichen Alters erlernt und trainiert werden kann.

 

Wir trainieren im GI dem traditionellen Trainingsanzug barfuß auf einer BUDO Matte.  Neu- und Quereinsteiger jeglichen Alters sind bei uns immer herzlich willkommen.

 

Weitere Infos zu KARATE im WEB.